All the BEST – Veranstaltungen

Am Wochenende fand nun zum 2. Mal das Berliner Wargaming-Treffen, die BEST (Berliner-Spiele-Treff), statt. Für mich der erste Besuch dieser Veranstaltung. Wir, das waren Frank Bauer, Vasa und ich, starteten schon am Freitagmorgen in Richtung Landeshauptstadt. Wir (zumindest Vasa und ich…Frank Bauer hatte sich nach Postdam abgesetzt) hatten uns in einem der zahllosen Hostels in Kreuzberg eingemietet und konnten auf Grund der frühen Anreise gleich mal die Gegend unsicher machen. Zunächst gab es eine kleine Stärkung beim Syrer an der Ecke…Falafel, Humus, Salat und Fladenbrot…oberlecker und kleiner Preis! Dann ging es zum Battlefield Berlin, dem ultimativen Wargaming- Mekka dieser Region. Hier ließen wir ein paar Taler zurück und erhielten im Austausch einige nützliche Utensilien. Mit den schweren Einkaufstaschen ging es wieder zurück nach Kreuzberg. Kaum angekommen öffneten dort auch schon die Tore der BEST und wir konnten unsere Siebensachen aufbauen. Am Abend ging es zur Oranienstraße und dort in ein großartiges Indisch-Thailändisches Restaurant. Nach ein paar Bierchen und Cocktails hatte ich dann auch die nötige Bettschwere. Am nächsten Morgen hatten wir uns mit Marc, Dirk und Oliver zum Frühstück im Marx verabredet. Bei bestem Wetter wurde dort ein opulentes Mahl verdrückt und wir waren bereit zu großen Taten. Neben unseren „Hamburger Tischen“ (FoG – Punischer Krieg, Sharpe Practice – Sudan und This very Ground – Samuari) gab es das wunderschöne Dungeon von Maik, ein Römer-Kelten Impetus Spiel von Marc (und Olivers Figuren), ein klasse Conan-Skirmish von Oliver, eine grandiose 20mm Platte von xothian und HeinzKnitz…hier wurde Force-on-Force gespielt und eine Platte auf der Malifaux gezockt wurde. Nach einem kurzen Gemetzel gegen die Sieben Samurai, kämpften sich meine Elfen durch die Tiefen eines furchterregenden Gewölbes, wo ich mit Hilfe einige Werwölfe ein paar Dunkelelfen und Vampire erledigen sollte. Zusammen mit Marc und Maik habe ich dann einen kleinen Fußmarsch zum nahegelegenem neuen Shop von Modular (DEM Laden für Architekturmodellbau)  unternommen. Hier kann man auf 5.000 m2 alles erwerben, was man so zum Geländebau benötigt. Der Rückweg machte hungrig und so ging es in ein persisches Restaurant…mit recht ungewöhnlichem Essen. Am Nachmittag und Abend habe ich noch ein sehr unterhaltsames Sudan – Spiel geleitet und unter Anleitung von Marc ein paar Ömer verkloppt. Nicht unerwähnt, sollte auch das großartige Diorama von Dirk bleiben, der mit seinen französischen Kürrasieren und einem Braunschweigern Karree einen echten Hingucker aufgestellt hatte. Auch am Abend gab es wieder einen Besuch in einem Restaurant um Ecke…dieses Mal ein Grieche mit sehr leckeren Calamari. Am Sonntag ging es ans einpacken und auf Grund des Marathons dann mit reichlich Verspätung zurück in die Heimat. Die Veranstaltung war wirklich sehr schön und man hat wieder reichlich nette Leute getroffen. Neben den Spielen und netten Gesprächen hat mir auch das „Kreuzberg-Flair“, sowie meine kulinarische Reise sehr viel Spaß gemacht. Negativ war eigentlich nur, dass so wenige Berliner gekommen sind…da gibt es sicher noch Ausbaumöglichkeiten (wie Vasa sagen würde). Ich komme aber gerne wieder und sage schönen Dank an die Veranstalter!

Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu All the BEST – Veranstaltungen

  1. That’s a whole bunch of great looking pics and thanks for showing them!

    Christopher

  2. harald fiedler schreibt:

    Hey Frank, vielen Dank für die schönen Bilder. Interessant find ich, dass Du Dirk beim Impetus-Spiel fotogrphiert hast: eine echte Beweisaufnahme …

    Liebe Grüße,
    dr.puppenfleisch

  3. Strand schreibt:

    BESTe Berichterstattung. ;-)

    Die Kollision mit dem Marathon hätte man natürlich voraussehen können, aber als Bahnfahrer habe ich das komplett ausgeblendet.

    P.S.: Der Dirk hat auch ganz fantastische Field of Glory gespielt und mit der römischen linken Flanke Hannibal überrollt. Davon habe ich Photos, aber die Qualität ist gruselig bzw. nicht veröffentlichungswürdig.

  4. Dirk Tietten schreibt:

    Ich bin ja von mir selbst überracht gewesen.Drei Spiele und nichts hatte was mit der Napi-Epoche zu tun.Aber wenigsten durfte ich einige Fr.Kürassiere und Braunschweiger mitbringen.
    @ Strand Auf der rechten Seite hast Du aber auch kräftig ausgeteilt.Nur unsere Mitte hatte sich aufgelöst.
    Mal sehen was ich nächstes Jahr spiele
    Schöne Grüße Dirk

  5. poliorketes schreibt:

    Dirk, wie wäre es dann mal mit Fantasy? *Duck* Tolle Bilder, Frank, habe den Oger gleich auf den Desktop gepackt.

  6. Frank Bauer schreibt:

    Schöner Bericht einer sehr netten Convention.

  7. Pingback: What I like today #19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s