Nottingham Tag 2 39

Nottingham Weekend / Teil 2

Neuer Morgen, neue Location. Am Samstag fuhren wir bei Michael Perry vor, wo uns schon ein reich gedeckter Spieltisch erwartete. Nach „Black Powder“ am Vortag, standen heute „Hail Caesar“ und die Rosenkriege auf der Menükarte. Gespielt wurde die Schlacht von Tewkesbury. Wir führten also die Häuser York und Lancaster auf das Schlachtfeld. Johannes und ich bildeten das Team York und traten gegen Oliver und Alan an. Michael war als Schiedsrichter und Proviantmeister eingeteilt.

Nottingham Tag 2 10

Olli rüstet sich zur Schlacht!

Nottingham Tag 2 11

Nottingham Tag 2 12

…und auch bei Michael gibt es bemalte 3ups!!!

Nottingham Tag 2 15

Geniale Idee! Alte britische Stahlhelme als Lampenschirme. Aber vorsicht …bei der Herstellung wurden einige Bohrköpfe zerstört!

Nottingham Tag 2 13

Eine Uniform, die (zumindest teilweise) bei Omdurman getragen wurde . Da kommt bei mir natürlich Begeisterung auf …mein Lieblingsthema ;-)

Auch bei dieser Schlacht gab es zunächst erhebliche Schwierigkeiten beim Aufmarsch der Truppen. Lediglich auf der rechten Flanke des Hauses York kam es zu einem Gefecht mit der leichten Reiterei. Schließlich kam es aber auch im Zentrum zu einem Austausch von zahlreichen Pfeilsalven. Den Nahkampf eröffneten dann die vier schweren Kavallerie Einheiten, die nach kurzem Zögern frontal zusammenprallten. Bei dem folgenden schweren Gefecht sanken etliche Ritter tödlich getroffen zu Boden. Da die Reiterei des Hauses York schon Teile der leichten Reiterei eingebüßt hatte, floh der Rest schließlich vom Schlachtfeld. Die rechte Flanke war somit relativ offen, konnte sich aber auf Grund des tapfer kämpfenden Fußvolkes noch behaupten. Das Zentrum, geführt von Eduard IV., hatte Mühe, die gut verschanzten Männer des Hauses Lancaster zu stellen. Schließlich trafen aber auch hier die schon reichlich durch Beschuss angeschlagenen Brigaden aufeinander. Der Kampf wogte nun hin und her. Es stand auf Messers Schneide, aber am Ende trug das Haus Lancaster schließlich den verdienten Sieg davon.

Nottingham Tag 2 16

Die Truppen des Hauses Lancaster verbergen sich in den mannshohen Kornfeldern …Feiglinge! ;-)

Nottingham Tag 2 17

Nottingham Tag 2 18

Meine Truppen versuchen strategisch wichtige  Geländestücke zu besetzten.

Nottingham Tag 2 19

Sehr interessant fand ich die Geländegestaltung der Spielplatten. Hier sieht man Felder und Hecken aus Fussmatten und Teppichresten.

Nottingham Tag 2 27

Felsen aus Baumrinde.

Nottingham Tag 2 28

Grasflächen ohne Streu! Hier wurden alte Handtücher gefärbt und zusätzlich mit der Airbrush – Pistole bearbeitet.

Nottingham Tag 2 24

Nottingham Tag 2 23

Nottingham Tag 2 25

Nottingham Tag 2 26

Nottingham Tag 2 22

Das Schlachtfeld im Überblick.

Nottingham Tag 2 32

…und wieder ist es beer o’clock! :-)

Nottingham Tag 2 21

…und er Proviantmeister hat noch was gezaubert!

Nottingham Tag 2 29

Die Ritter bringen sich in Angriffsposition.

Nottingham Tag 2 33

Die Reserven des Hauses Lancaster treffen auf dem Schlachtfeld ein.

Nottingham Tag 2 34

Ein Bierkutscher gerät zwischen die Fronten.

Nottingham Tag 2 36

Für das Haus York und den einzig wahren König! Angriff!!!

Nottingham Tag 2 37

Heftige Nahkämpfe des Fussvolkes im Zentrum.

Nottingham Tag 2 38

Die schweren Panzerreiter prallen aufeinander!

Nottingham Tag 2 40

Der rechte Flügel des Hauses York wird langsam eingekesselt.

Nottingham Tag 2 41

Die Schlacht endet mit einem Sieg des Hauses Lancaster.

Nottingham Tag 2 35

Selbst Richard III. dreht sich bei diesem Schlachtausgang im Grabe um…

Kaum hatten wir die Schlacht beendet und ein leckeres nepalesisches Essen verdrückt, stand schon die nächste Runde an. Dieses Mal ging es an die Computer in Michaels „Gentlemen-Room“. Zusammen mit den Perry’s und Rob Macfarlane von Forge World wurde nun eine 6-stündige LAN Party abgehalten. Ich war auf diesem Sektor allerdings ein völliger Newbie und habe aus diesem Grund (und einigen weiteren flüssigen Gründen) nur noch bruchstückhafte Erinnerungen an das Geschehen. Völlig erledigt fielen wir schließlich in die Betten. Und beschlossen so diesen ereignisreichen zweiten Tag…